Moped- und Mofa-Kennzeichen 2016 / 2017 – Tipps und Infos

Für die kommende Saison 2016 / 2017 gelten nur noch die grünen Moped- und Mofa-Kennzeichen.  Mofas und Mopeds dürfen ab dem 01. März 2016 nur noch mit grünen Versicherungskennzeichen unterwegs sein. Das ist zu beachten: 

Die blauen Nummernschilder verlieren ihre Gültigkeit, darauf weist der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hin.

Wer dennoch mit den alten Moped-Kennzeichen weiterfährt, hat keinen Haftpflichtversicherungsschutz mehr und macht sich strafbar.

Die neuen grünen Mofa-Kennzeichen sind direkt bei den Kraftfahrtversicherern erhältlich.

Anders als Autos müssen Mofas und Kleinkrafträder/-roller (Mopeds) nicht bei einer Zulassungsstelle angemeldet werden.

Für den Betrieb auf öffentlichen Straßen sind lediglich eine Betriebserlaubnis und ein Versicherungskennzeichen erforderlich.

Die Farbe der jeweils bis Ende Februar gültigen Kennzeichen wechselt jährlich zwischen schwarz, blau und grün.

Nach den Statistiken des GDV haben die etwa 1,7 Millionen Fahrzeuge mit Versicherungskennzeichen im Jahr 2014 rund 23.000 Haftpflichtschäden verursacht.

Das waren in etwa so viele Unfälle wie im Vorjahr. Die Gesamtkosten stiegen von rund 59 Millionen auf knapp 60 Millionen Euro.

ampnet/nic

zurück zu den News

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben