Los Angeles Auto Show 2014 – 30 Weltpremieren werden erwartet

2014 präsentiert die Los Angeles Auto Show (LA Auto Show) 30 Weltpremieren und insgesamt 60 Fahrzeugdebüts.

Der Startschuss fällt bei den Medien- und Fachbesuchertagen vom 18. bis 20. November im Convention Center. Die im Jahr 1907 gegründete Los Angeles Auto Show ist die erste große nordamerikanische Messe der im Herbst beginnenden Ausstellungssaison.

Audi plant seine bisher größte LA Auto Show, mit insgesamt acht Neuvorstellungen. Darunter sind drei Weltpremieren. Mercedes-Benz zeigt drei Weltpremieren und BMW zwei, auch Porsche ist mit mehreren Weltneuheiten mit von der Partie. Mazda stellt drei internationale Debüts vor, von Chevrolet werden zwei Weltpremieren erwartet. Cadillac hat den weltweit ersten Auftritt seines 2015er ATS-V Sportwagen schon angekündigt; ferner bereitet Chrysler die Präsentation seiner komplett aufgefrischten 300 und 300 C Modelle vor. Auch Scion hat die Weltpremiere eines brandneuen Fahrzeugs zugesagt.

Weitere Marken positionieren sich mit internationalen Neuvorstellungen, darunter Acura, Lexus, Toyota und Volkswagen. Ein paar Marken halten sich – bislang – noch bedeckt. Die Messe rechnet jedoch noch mit weiteren Zusagen für Weltpremieren.

Nahezu ein Dutzend Automobilhersteller kommen mit Nordamerika-Debüts nach Los Angeles, wie etwa Land Rover. Das Unternehmen zeigt seinen neuen 2015er Sport-Crossover Discovery. Mini plant die Präsentation des Hardtop als Viertürer und stellt die Studie Superleggera Vision vor. Kia zeigt den Sorrento mit neuem Design, BMW die Cabrio-Versionen von 228i und M235i. Zudem ist Mitsubishi mit dem Konzept-Fahrzeug XR-PHEV am Start. Volvo präsentiert mit der zweiten Generation des XC90 einen kompletten Relaunch seiner Automarke. Es ist das erste Modell des Unternehmens in vier Jahren. Überdies gibt es Nordamerika-Debüts von Fiat, Infiniti und Nissan.

Bereits zum zweiten Mal in Folge findet die Connected Car Expo der Los Angeles Auto Show im Rahmen der Medien- und Fachbesuchertage statt: mit 80 Fachleuten, 20 Konferenz-Panels und –Interviews mit internationalen Experten, zahlreichen Pressekonferenzen und einer auf 4700 Quadratmetern erweiterten Ausstellungsfläche. Hier sind Audi, Hyundai, Volvo, KPMG und weitere Aussteller mit Pressekonferenzen vertreten. ampnet/nic

zurück zu den News

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben