Japanischer Autokonzern – Toyota steigert Absatz

Der europaweite Marktanteil des japanischen Autokonzerns beträgt 4,6 Prozent. Toyota Motor Europe (TME) hat im ersten Halbjahr 2016 einen Absatz von 476.000 Fahrzeugen der Marken Toyota und Lexus verzeichnet.

In den 28 EU-Staaten sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz steigerte TME seinen Absatz um 7,5 Prozent. Im restlichen Europa (inkl. Russland, Kasachstan, Ukraine, Kaukasus, Türkei und Israel) hielt der Konzern das Niveau der ersten sechs Monate 2015.

Hier konnte der japanische Autokonzern seinen Marktanteil in der Region um 0,6 Punkte auf 8 Prozent ausbauen.

In den ersten beiden Quartalen des Jahres 2016 stieg der Absatz von Hybridfahrzeugen um 44 Prozent auf 145.160 Einheiten.

Fast jedes dritte verkaufte Fahrzeug von Toyota und Lexus (31 %) fährt inzwischen mit Hybridantrieb vor.

Im vergangenen Kalenderjahr lag dieser Anteil noch bei 24 Prozent, bis 2020 soll er sogar auf 50 Prozent steigen. In diesem Jahr erwartet TME einen Rekord-Absatz von 280.000 verkauften Hybridfahrzeugen.

Lexus registrierte in ganz Europa deutliche Zuwächse und verzeichnete mit einem Plus von 16 Prozent auf mehr als 36.000 Einheiten das beste Halbjahr aller Zeiten. Selbst in Russland, wo der Automarkt für Premiumfahrzeuge um sechs Prozent einbrach, steigerte sich Lexus um 17 Prozent. ampnet/nic

zurück zu den News

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben