Fahrzeugstatistik Deutschland – PKW Zulassungen April 2014

Aktuelle Fahrzeugstatistik Deutschland mit den Top Neu- und Gebrauchtfahrzeugen:  274.097  Pkw  wurden im April 2014 neu zugelassen -3,6 Prozent weniger als im Vergleichsmonat 2013. Die Bilanz der ersten vier Monate weist 985.850 Neuwagen aus und lag damit um +2,9 Prozent über dem Ergebnis des Vorjahres.

Der Anteil der Privatzulassungen lag mit 104.743 Pkw bei 38,2 Prozent.

5,7 %) mit jeweils 9,4 Prozent.

Bis auf Porsche mit einem Neuzulassungsanteil von 1,0 Prozent (+21,8 %) waren bei allen deutschen Herstellern Zulassungsrückgänge zu verzeichnen.

Skoda zeigte sich mit 5,2 Prozent (+12,4 %) als anteilsstärkster Importeur, gefolgt von Renault mit 3,7 Prozent (+4,9 %) und Hyundai mit 3,0 Prozent (-3,4 %).

Gut ein Viertel (25,6 %) der Neuzulassungen waren – trotz eines leichten Rückgangs (-0,5 %) – dem Segment der Kompaktklasse zuzuordnen. Die nächstgrößeren Anteile beanspruchten die Kleinwagen mit 13,9 Prozent (-16,2 %) und die Mittelklasse mit 13,2 Prozent (-3,1 %).

Zweistellige Zuwächse verzeichneten die SUVs (+26,0 %), die Oberklasse (+19,3 %) und die Wohnmobile (+15,4 %).

599 Elektrofahrzeuge wurden neu zugelassen – ein Plus von +25,8 Prozent. Benzin- (50,5 %) und Dieselmotoren (48,0 %) waren erneut die häufigsten Antriebsarten. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß der Neuwagen lag mit 135,0 g/km um -1,6 Prozent unter dem Wert des Vorjahresmonats.

Mit 22.334 Neuzulassungen wurden -3,9 Prozent weniger Krafträder zugelassen als im April 2013. Im Vergleich zum März 2014 waren es -15,1 Prozent weniger. Der Nutzfahrzeugmarkt sank im April um -2,9 Prozent. Kraftomnibusse (+4,1 %) und Sattelzugmaschinen (+5,3 %) entwickelten sich im April 2014 erneut positiv. Lastkraftwagen (-4,0 %) und Zugmaschinen insgesamt (-2,3 %) schlossen mit negativem Vorzeichen ab.

Insgesamt 327.819 Kraftfahrzeuge (Kfz) (-3,6 %) und 30.602 Kfz-Anhänger (+10,3 %) wurden im April erstmals für den Straßenverkehr registriert. Nach den ersten vier Monaten lag der Kfz-Neuzulassungsmarkt insgesamt um +3,7 Prozent höher als im Vorjahr.

727.638 Gebrauchtfahrzeuge (-4,8 %)  wechselten die Halterin beziehungsweise den Halter. Krafträder (+3,2 %) und Kfz-Anhänger (+8,0 %) aus zweiter Hand zeigten als einzige Fahrzeugklassen ein positives Vorzeichen.

Kraftfahrt-Bundesamt 24932 Flensburg,  kba.de

zurück zu den News

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben