Carsharing-Flotten: Stuttgarter Car2go-Flotte wird auf die neue Generation umgestellt

Als erster Standort erhält Stuttgart für seine Car2go-Flotte die ersten elektrisch betriebenen Smart Fortwo der jüngsten Generation. Die Umstellung soll voraussichtlich im Herbst abgeschlossen sein, ab dann soll nur noch die aktuelle

Modell-Generation im flexiblen Carsharing von Daimler am Unternehmenssitz unterwegs sein.

Eine technische Neuerung der Autos ist der besonders leistungsstarke Schnell-Lader mit 22 Kilowatt. Dieser ermöglicht es, den Smart EQ Fortwo in weniger als 45 Minuten vollzuladen.

Mit insgesamt 550 Fahrzeugen – davon 500 Fortwo und 50 elektrische B-Klassen – betreibt Car2go in Stuttgart eine der weltweit größten vollelektrischen flexiblen Carsharing-Flotten.

Rund 125 000 Kunden legten seit dem Beginn im November 2012 über 23 Millionen Kilometer ohne lokale Emissionen in der Stadt zurück.

Mit 380 Ladepunkten im öffentlichen Raum, die zu 100 Prozent mit Öko-Strom aus regenerativen Energien gespeist werden, verfügt die Stadt über eine der europaweit dichtesten Ladeinfrastrukturen.

Insgesamt sind 1400 der weltweit 14 000 Car2go-Fahrzeuge elektrisch unterwegs. Sie kommen auf mittlerweile über 66 Millionen mit Strom zurückgelegte Kilometer. ampnet/jri

zurück zu den News

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergibt.




Bisher keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben